Was ist Popeline?

Hemden aus Popeline gehören zu den beliebtesten überhaupt! Doch was ist Popeline? Der Ursprung ist voraussichtlich auf den Namen Poperinghe, einer flandrischen Stadt zurückzuführen, die im Mittelalter ein bedeutendes Zentrum für die Tuchweberei war. Popeline bezieht sich somit den Stoffnamen. Dieser sagt jedoch nichts über Material aus und ist kein Anhaltspunkt für Garnfeinheit und Stoffgewicht. Popeline beschreibt hingegen die Art und Weise wie sich Kett- und Schussfaden (Längs- und Querfaden) bei der Stoffherstellung kreuzen. Wesentliches Merkmal für Popeline Stoffe ist die sogenannte Leinwandbindung. Sie binden gleichmässig und berühren sich auf allen Seiten. Für Halbpopeline Stoffe werden Zwirne in Längsrichtung und einfache Garne in Querrichtung genutzt. Kommen hingegen sowohl für Kett- und Schussfaden ein Zwirn zur Anwendung, spricht man von Vollpopeline und gilt als wesentliches Qualitätsmerkmal. Diese besonders schönen Stoffe werden zudem kahlappretiert wodurch ein klares Gewebebild entsteht. Die Mercerisation sorgt ausserdem für einen milden und waschbeständigen Glanz. Feine Popeline Stoffe eignen sich somit insbesondere zur Herstellung hochwertiger Hemden für Business und Evening.

 

Zeigt alle 8 Ergebnisse